Sevilla tiene un color especial

15.04.2019

In Vienna, Rodrigo and I always have discussions about how one cannot have breakfast at 1pm anymore. In Spain, it can easily happen. So I am not surprised when we only set off at around 12 to have breakfast. I don’t even question it anymore.

Today we decide not to take any public transport and walk into the city centre, looking the most touristy that is possible, equipped with cameras, lenses, belts and what not. So here we go: Sevilla in pictures (Rodri’s and mine)!

Weiterlesen

Nebelschwaden am Tafelberg

15. Juni

Kurzfassung:

Nach einem beeindruckenden Sonnenaufgang am Tafelberg und einem schnellen Frühstück schweben wir mit der Seilbahn durch immer dichter werdende Nebelschwaden auf den Tafelberg hinauf. Mit atemberaubender Schönheit ziehen sich die Schwaden über das Tal, am Berg oben sieht man einigermaßen gut. Anschließend begeben wir uns in die Stadt, um unseren freien Nachmittag an der Waterfront zu genießen.

Die Details und Fotos:

Weiterlesen

Die Regenbogennation

13. Juni

Kurzfassung:

Im Hafenstädtchen Mossel Bay entdecken wir die Nachbildung einer Karavelle der portugiesischen Seefahrer und den vermutlich ältesten Postkasten Südafrikas. Auf unserer Fahrt nach Kapstadt stoppen wir in Swellendam, betrachten alte Häuser im kapholländischen Stil und freunden uns nebenbei mit einem Hausbewohner der ganz besonderen Art an. Im Hotel blamieren wir uns ganz im Oma-Julschen Stil und fallen sehr erschöpft ins vorletzte Bett dieser Reise.

knysna-capetown

Die Details und Fotos:

Weiterlesen

Weihnachtslieder am Meer

12. Juni

Kurzfassung:

Die Gartenroute – oder auch nicht. Planänderung aufgrund der Brände: Statt mit dem Boot in die Lagunen Knysnas zu fahren, erleben wir heute den höchsten Brücken-Bungee-Sprung Afrikas, genießen die Frischluft in Plettenberg Bay und entspannen uns am Meer, während sich alle anderen auf Wal-und Delfinsuche begeben. Ein gemütlicher Tag.

Die Details und Fotos:

Weiterlesen