Tag 2 des großen Abenteuers.

Erst einmal ein kleiner Nachtrag zu gestern Abend:

Ich habe leider nicht in Bingo gewonnen, dafuer aber hab ich die wohl beste Pizza ueberhaupt gegessen! Die war wirklich verdammt gut. Wir wurden allerdings schon um 09.30pm muede, haben aber beschlossen noch bis 10.00pm zu bleiben, um annaehernd „cool“ zu sein (; Um Punkt 10.00 waren wir draußen d:

Heute bin ich schon um 07:00 aufgewacht, hab ein wenig Sport gemacht und dies und jenes bezueglich Uni gecheckt. Ich bin dann auch hinauf zum Campus gegangen und hab endlich meinen Studentinnenausweis bekommen. Er ist nicht so graesslich fad wie bei uns (nur ein „Fetzen“ Papier, wo man semester-lich ein Pickerl rausreissen darf, um ein neues reinzupicken), sondern eine richtige Karte mit Strichcode und sowas 😀 Dafuer musste ich 40 Minuten anstehen… Naja. Ich hab jetzt auch herausgefunden wo es einen supersuessen Wales-Teddy kaufen zu gibt (in der Uni sogar, außerdem das Bangor-Maskottchen, einen roten Stoffdrachen), nachdem Papa ja kritisiert hat, dass ich keine unartigen Baeren bei mir im Zimmer habe. Leider war dazu ja mein Koffer viel zu voll. Aber der Teddy zieht demnaechst ein. Und der Drache auch! Außerdem hab ich ein Ticket fuer einen Ausflug naechste Woche Samstag in den Snowdonia Nationalpark gebucht. Dort gibt es sogar einen Berg mit ueber 1000m. Das die Waliser sowas haben…!

Um 12:30 hab ich mich mit den anderen Maedels (den zwei Norwegierinnen, der Schweizerin und ihrer Schwester und wer zufaelligerweise halt sonst dort so beim Treffpunkt rumsaß) zum Lunch getroffen. Das wurde von der Uni veranstaltet und sie hatten Essen fuer etwa 350 Personen. Da gab es verschiedene Fruehlingsrollen-und Currytaschen-aehnliche Sachen, Sandwiches, Brownies, diverse Getraenke, Fruechte, Kaffee und und und. Es war wirklich lecker! Wir durften uns raus in den Innenhof setzen, der nur fuer ganz besondere Anlaesse geoffnet ist. Ich bin recht traurig, dass ich meine Kamera nicht mithatte, da ich nicht weiß, ob ich die Chance noch einmal bekomme. Es war wirklich wunderschoen dort. Da waer auch ein gepflegter Rasen gewesen, sorry Dad! :-* Aber gibt noch anderswo diverse Graeser (:

Danach ging ich spontan bei der Walking Tour durch Bangor mit. Anscheinend hat Bangor die laengste High Street in UK. Sie ist etwa eineinhalb Meilen lang, also so 2 1/2km etwa. Jeden Freitag ist da ein riiiiesengroßer Markt, auf das freu ich mich schon ur! Unser Guide hat uns erzaehlt dass ein Maedchen aus Deutschland, eine Studentin, mit dem Fahrrad angereist ist. Sie hat unterwegs gecampt, hatte nur einen großen Rucksack, und hat 10 Tage gebraucht. Das ist so cool! Ur mutig finde ich! Und vor allem, meine große Frage: Wo ist ihr ganzes Zeug? O.O Alle am Flughafen hattten bei weitem mehr Gepaeck. Wir haben auch den Bangor Pier besucht, einer der laengsten in Wales, und wirklich nett. Sehr alt, ganz anders als in Brighton, aber ich mag’s. Was ich schade find ist, dass sie eigentlich letzte Woche hier ein großes Zentrum mit Clubs und Kino usw eroeffnen wollten, jetzt sind sie aber zu spaet dran und es kommt erst im Februar… Das naechste Kino ist recht weit weg, und bald kommen doch die Tribute von Panem! Anschließend, um 04.00om  war dann noch eine kurze, 15-Minuetige Library Tour. Unsere Bibliothekarin war sooo herzig, sie scheint ihren Job zu leben und war uebergluecklich uns alles darueber zu erzaehlen. Es gibt im Hauptgebaeude eine alte Library die Kinder meist Harry Potter Library nennen. Sobald ich dazu komm, mach ich euch ein Foto. Ab November hat die ganze Bibliothek 24/7 geoffnet und sie meinte ganz begeistert: Stellt euch vor, es ist 2 in der Frueh, draußen geht ein mega-Sturm und innen ist es gemuetlich, leise und warm, isn’t that magical? Da bekommt man „the real Harry Potter feeling“. Sie war wirklich begeistert und das hat angesteckt. Es gibt auch Raeume mit riesigen Flat Screens, wo du einfach mal zocken oder fernschauen kannst, wenn du Lust drauf hast.

Nach dem ganzen Herumgehen war ich schon ein bisschen erschoepft. Ich hab versucht, einen Bank Account zu eroeffnen, mir wurde gesagt eine ID reicht, also dachte ich Fuehrerschein geht auch, aber ich hab 20 Minuten gewartet, um dann zu erfahren, dass ich doch den Reisepass brauch. Also mach ich das einfach am Montag. Fuer’s Wochenende hab ich schon andere Plaene. Dazu dann morgen (:

Ich bin dann heimgegangen, einkaufen, chillen. Sowas eben. Um 06:45 hab ich mich wieder mit den Maedels getroffen, weil um 07:00 bis 09:00 eine Welsh Dance Night war. Es war soooooo lustig. Wir haben um die 7 Taenze gelernt und ich hab bei allen mitgemacht, aber das ist wirklich besser als jedes Fitness Center! Es hat echt Spaß gemacht. Es gibt hier in Bangor eine Folk Society, da tanzt man immer wieder mal zusammen, da moecht ich naechste Woche reinschnuppern und falls es mir gefaellt, beitreten. Es macht einfach echt Spaß. Hier ein annaehernd aehnliches Video: https://www.youtube.com/watch?v=r6oRAdrAU64

Danach war ich dann aber schon sehr erschoepft und meine Fuesse haben mich noch gerade mal mit ein paar anderen StudentInnen in den naechsten Pub getragen. Dort gab’s nen leckeren Southern Fried Chicken Wrap und wirklich supergute Live Musik. Um 22:45 bin ich dann heim gegangen, die anderen auch gleich, da wir morgen eh frueh rauswollen.

Jetzt schreit grad eine draußen wie am Spieß herum, bin also gespannt, wie die heutige Nacht so wird. Schlaft gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s